Die wöchentlichen Sprechstunden der Lehrkräfte können zur Zeit wegen den veränderten Stundenplänen und Unterrichtszeiten nicht angeboten werden. Gerne sind jedoch alle Lehrkräfte bereit, Sie trotzdem telefonisch zu beraten. Täglich von 11.30 Uhr bis 13.00 Uhr können Sie an der Schule anrufen und sich verbinden lassen. Viele Fragen,  kleinere Sorgen und Nöte können so schon oft gelöst werden. In jeder Klasse werden wir jedoch auch noch ein Gesprächsangbot in Form eines Online-Elternabends oder Einzel-Sprechstunden im Online-Format oder Telefonsprechstunden anbieten.

Sehr geehrte Eltern,
KIBBS (Kriseninterventions- und Bewältigungsteam Bayerischer Schulpsychologinnen und Schulpsychologen) hat Informationen zusammengestellt, die Eltern im Umgang mit dem Thema Corona-Virus (COVID-19) eine Hilfestellung geben können. Sie geben Antworten auf Fragen, wie z.B. „Was sind übliche Reaktionen von Kindern und Jugendlichen auf solche belastenden Ereignisse?“ und „Wie können Eltern ihren Kindern diese außergewöhnliche Situation erklären und sie unterstützen?“, außerdem Antworten auf die Frage „Was tun bei häuslicher Gewalt?“.
Hilfreiche Antworten finden Sie hier: Kultusministerium Bayern

11 Tipps, mit denen Sie Ihrem Kind helfen können
Beratungsangebote und Unterstützung für Schüler und Eltern
Hilfreiche Antworten finden Sie auch hier: Umgang mit dem Coronavirus und der Krise
Außerdem informieren wir Sie gerne, dass auch die Jugendsozialarbeit während der Zeit der Schulschließung von Eltern und Schülerinnen und Schülern weiterhin in Anspruch genommen werden kann. Wir haben große Sorge, dass es in manchen Familien, die Hilfe und Entlastung brauchen nun zu großer Überforderung kommt, wenn die gewohnte Tagesstruktur fehlt. Unsere Jugendsozialarbeiterin Carolin Weigand bietet auch in diesen Zeiten Beratung und Unterstützung an. Scheuen Sie sich nicht, sich zu melden und ein Gespräch zu suchen.
Schreiben Sie entweder eine Email: jas-frammersbach@caritas-msp.de
Da das Büro der Jugendsozialarbeit von Carolin Weigand ist zur Zeit auch wieder regelmäßig besetzt:
09355/9705748
…oder melden Sie sich einfach an der Schule. Wir sind täglich auch in der Verwaltung besetzt und helfen Ihnen gerne weiter.
Weitere Hilfs- und Beratungsangebote bei häuslicher Gewalt:
UBSKM_Flyer
Hilfe_holen

BERATUNGS- UND HILFSANGEBOTE DES LANDKREISES MSP

MSP-Hilfsangebote Telefonnummern und Links

JUGENDSOZIALARBEIT AN SCHULEN (JAS)

Kontakt:

Carolin Weigand
Tel.: (8:00-12:00 Uhr): 09355/9705748
jas-frammersbach@caritas-msp.de

Bürozeiten:

An Schultagen:
8:00 – 12:00 Uhr (oder nach individueller Terminvereinbarung) Raum 3.11. der Mittelschule Frammersbach

Schülerinnen und Schüler können während des Schulbetriebs (nach kurzer Rücksprache mit der Lehrkraft) jederzeit bei Fragen und Problemen zu Frau Weigand kommen.
Sollten Eltern einen Termin wünschen, bitte zur besseren Terminplanung eine kurze Mail oder einen Anruf im Vorfeld.

Als JAS-Fachkraft ist Carolin Weigand für die Schülerinnen und Schüler, sowie für deren Eltern bei Sorgen und Problemen (in der Familie, im Freundeskreis oder in der Schule) jederzeit ansprechbar. Ziel von „JAS“ ist es, Schülerinnen und Schüler möglichst schnell und unkompliziert zu unterstützen, um größere Schwierigkeiten möglichst frühzeitig abzuwenden und gemeinsam eine gute Ausgangssituation für das spätere Leben zu schaffen.

Nähere Informationen zum Konzept der JAS …

Zeitungsartikel über JaS in Frammersbach vom 06.02.2020

MOBILER SONDERPÄDAGOGISCHER DIENST

Frau Sabine Walter (Mittelschule)

Herr Kurt Liebler (Grundschule)

Kontakt:Tel.: 09355-339
info@schule-frammersbach.de

Frau Walter und Herr Liebler, Lehrkräfte des Mobilen Sonderpädagogischen Dienstes, unterstützen die Unterrichtung von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf, die eine allgemein bildende Schule besuchen können. Sie diagnostizieren und fördern Schüler, beraten unsere Lehrkräfte, Erziehungsberechtigte und Schüler, koordinieren sonderpädagogische Förderung und führen Fortbildungen für Lehrkräfte durch.

Der Mobile Sonderpädagogische Dienst ist eine begleitende integrative Maßnahme für Schülerinnen und Schüler mit besonderem Förderbedarf und unterstützt deren Verbleib an der Regelschule.

BERUFSEINEINSTIEGSBEGLEITERIN (BEREB)

Ilona Schönemann

Kontakt:

Ilona Schönemann
Berufseinstiegsbegleiterin

Tel.: 09352-5004250
ilona.schoenemann@kolping-mainfranken.de

Die Berufseinstiegsbegleiterin hilft den Schülern den Schulabschluss zu erreichen und bereitet Sie gezielt auf den Beruf vor indem Sie bei der Ausbildungsplatzsuche unterstützt, in den Betrieben begleitet und auch noch nach dem Ausbildungsstart betreut.

Weitere Informationen finden sie hier …